Mr. Francis George Conelly

   
 


 

 

Home

Weibliche Charaktere

Männliche Charaktere

=> Peet McPaul

=> Sean Parker

=> Galamthyel Jefaridas de LaFarette

=> Lucien de Maime-Oxwell

=> Arthur Paulinger

=> Mr. Francis George Conelly

=> Kenai Howahkan

=> Jude Warrington

=> Callum Darkman

=> Isaac Logan Formen

Rollenspiele

Gästebuch

»The Masquerade«

The Never Never Land

Winterwonderland

 


     
 

Mr. Francis George Conelly

Name: Francis George Conelly
Nickname: Francis
Age: 23





»Aber Sir, um eure Anwesenheit wird dringendst gebeten.« bettelt der Mann im Pinguinanzug.
»Ich habe jetzt aber keine Lust, die Geschäfte meines Bruders interessieren mich nicht.« antwortet der junge Mann fest und ernst. Er nimmt einen Sattel von der Wand und hievt ihn auf den Rücken eines prächtigen Fuchses, als wäre es das einfachste der Welt. Das Pferd schnaubte, trat freudig mit den Hufen auf den Boden, während Francis den Sattel unter dem Bauch befestigte und ihm auf den Hals klopfte.
»Du kannst ihm ausrichten, dass ich auch zu seinem nächsten Treffen nicht kommen werde. Die Gespräche langweilen mich und du könntest dir dafür einige Minuten des Marsches ersparen.« fügte er hinzu und warf einen kurzen Blick auf den verzweifelt dreinblickenden Butler.
»Und wenn du mich jetzt entschuldigen würdest.« leichtfüßig sprang er in den Sattel, trat vorsichtig mit den Fersen in die Seiten des Fuchses und galoppierte davon, verfiel wenige Meter hinter dem Haus in einen schnellen Trab, bis seine Formen schließlich zu verschwimmen schienen und letztendlich hinter einer Graskuppe verschwanden.




Francis ist ein sehr unruhiger Geist. Er muss ständig unterwegs sein, etwas erleben. Dabei ist oder wirkt er aber keinesfalls kindisch.
Er hat gerne seinen Spaß, nutzt auch Gelegenheiten, die ein anderer edler Mann vielleicht auslassen würde, bleibt dabei aber immer auf den Boden der Tatsachen.
 Er weiß, wann etwas zu weit geht oder es Zeit für ihn ist, sich zu entschuldigen.
Wenn er zu etwas keine Lust hat, kann er sehr stur sein und lässt sich nur schwer dazu überreden.
Er würde niemals jemanden ernsthaft verletzen, außer seine Ehre oder die Notwehr verlangt es.
Er ist für gewöhnlich ein äußerst höflicher junger Mann, tritt ehrenhaften Frauen meist charmant gegenüber und erobert so eine nach der anderen im Sturm. Er würde diese Frauen allerdings nie zu etwas zwingen, dass sie nicht wollen.
Manche Menschen würden ihn wohl auch etwas arrogant nennen.
Vorurteile kann er ebenso wenig abschalten. Wenn Francis eine Person durch ihre Art oder auch durch den ihr vorhergeeilten Ruf nicht gefällt, so ist es sehr schwer, wieder auf seine gute Seite zu kommen.
Francis ist ein echter Freund, der niemals jemanden im Stich lassen würde, der seine Hilfe dringend nötig hat.

Er wuchs zusammen mit seinem großen Bruder und seiner kleinen Schwester auf, mit denen er allerdings eher weniger zu tun hatte. Aufgrund seines verschwenderischen Lebensstils wurde er von seinem Vater auf ein Internat geschickt, wo er eine gerechte Schulbildung sowie die richtigen Manieren lernen sollte, die seine Gouvernanten ihm offensichtlich nicht erklären konnten.
Dort wuchs er unter den richtigen Bedingungen zu einem gutaussehenden, jungen Mann heran, der zwar immer noch nicht besonders viel mit Geschäftssinn am Hut hatte, aber seine Zeit nun wenigstens mit Produktiverem – wie dem Lesen von Büchern oder dem Reiten – vertrieb.
Obwohl er weiß, dass sein Bruder den Großteil des Geldes seines Vaters erben würde, brachte er nie viel Interesse für die Heirat einer reichen Frau auf – obwohl er von solchen Verehrerinnen definitiv genug hätte.



 
 

Heute waren schon 2 Besucher (20 Hits) hier!

 

 
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden