Bayrila Jadylyn de LaFarette

   
 


 

 

Home

Weibliche Charaktere

=> Carla Monique

=> Olivia Bilby

=> Leah Martinez

=> Mai Komo

=> Linnéa Pauls

=> Bayrila Jadylyn de LaFarette

=> Joscelyn de Maime-Oxwell

=> Elin Larsson

=> Odette Jackman

=> Nannuraluk

=> Eris

=> Dysnomia

=> Maisie Poppenhouse

=> Tilelli Cartwright

=> Sutton Pellicano

=> Audrey Quinn Hollester

=> Ms. Cecily Hawthrone

=> Ms. Anabelle Charlotte Conelly

=> Marawighnai Kyreia

=> Lexika Zara MacCallum

=> Makini Babafemi

=> Josephine Maria Kimberley

=> Catalina Perla Hook

=> Bronwyn Clarens

=> Meena Prakash

=> Ylvie Bjørnsdotter

Männliche Charaktere

Rollenspiele

Gästebuch

»The Masquerade«

The Never Never Land

Winterwonderland

 


     
 

Bayrila Jadylyn de LaFarette




Name:
Bayrila Jadylyn de LaFarette
Nickname: Rila
Age: 15

 

Generall:
Bayrila stammt aus einer sehr sehr reichen Familie, den de LaFarettes, einem uralten Adelsgeschlecht. Einem jedem von ihnen ist es bestimmt, eine - mehr oder weniger - mächtige Gabe zu haben und jeder einzelne von ihnen ging bisher auf die Militärschule. Sie zeichnen sich hauptsächlich durch ihre sehr blasse Hautfarbe aus. Die Familie von Bayrila lebt zusammen mit ihrem Cousin, der vor vielen Jahren seine Eltern verloren hat, in einer Villa im zweiten 'Stockwerk' der Stadt Kagutsuchi, das die de LaFarettes noch niemals verlassen haben. Die Vorfahren der Familie waren beim Aufbau der Stadt dabei und hatten von Anfang an ihr Geschlecht verteidigt, sodass es ihnen möglich war, soweit aufzusteigen, wie es überhaupt möglich ist. Die de LaFarettes haben auch eine Reihe von wichtigen Politikern, Magiern und Offizieren unter sich, die allesamt gute Kontakte zu den wichtigsten Personen in Kagutsuche haben.

 

Bayrila ist die letzte Generation von de LaFarettes, sie ist ein Einzelkind. Allerdings haben der Bruder ihres Vaters und dessen Frau vor vielen Jahren ihr Leben verloren. Und so lebt seit dem ihr Cousin, Galamthyel, bei ihnen. Die beiden sind quasi miteinander aufgewachsen und behandeln sich gewöhnlicherweise auch wie Bruder und Schwester. Da Bayrilas Eltern allerdings ebenfalls Einflussreiche Menschen sind und sich somit kaum Zuhause aufhalten, sind die beiden zusammen mit zahlreichen Kinderfrauen aufgewachsen. Diese wurden allerdings von den beiden Kindern regelrecht gequält und so hat es jede irgendwann aufgegeben. Einige von ihnen sind auch einfach spurlos verschwunden. Man hat sie bis heute nicht gefunden. Doch seit die Fähigkeit Bayrilas klar ist, kann man sich schon vorstellen, was mit ihnen passiert ist...

Man kann Bayrila kaum beschreiben, da sie eine Person mit solch starken Stimmungsschwankungen ist, dass man sie wirklich nicht einschätzen kann. Die meisten nennen sie allerdings verschlagen, hinterlistig und böse. Ein reiches Gör, das ihre Fähigkeit nur dazu nutzt, anderen Schaden zuzufügen, anstatt zu helfen, wie es ihr eigentlich bestimmt ist. Die meiste Zeit ist sie wohl auch diese Person. Es bereitet ihr Freude, niedergestellte Menschen leiden zu sehen. Zu sehen, wie sie unter ihrem Blick erzittern und sie um Gnade anbetteln.

Intrigen und Lügen sind Bayrilas Leidenschaft. Menschen bei anderen anschwärzen und Kriege unter ihnen herauf zu beschwören, Fehden, die meist über Jahre hinweg nicht aus zu löschen sind. Ja, das ist Bayrilas Fachgebiet. Da sie äußerst klug, organisatorisch sehr begabt ist und diese Eigenschaften mit ihrer Hinterlistigkeit verbindet, erscheint sie als die gefährlichste Waffe, die es auf diesem Gebiet gibt. Jeder weiß zwar, dass man Bayrilas Worten nicht immer Glauben schenken sollte - besonders die reichen Eltern flößen diese Lehre ihren Töchtern besonders früh ein - dennoch schafft sie es immer wieder, Mädchen, aber auch Jungen, auf ihre Seite zu ziehen. Sie für ihren Lebensstil zu begeistern, ihnen Dinge zu schenken, die sie sich nicht einmal in den kühnsten Träumen auszudenken wagten. Und dann, irgendwann, verlangt sie etwas im Gegenzug von ihnen. Ob es nun ein Diebstahl, eine Liebelei oder Ähnliches ist. Bayrila lässt ihre Lehrlinge stets wieder auffliegen. Und danach sieht man die Jugendlichen kaum noch auf den Straßen.

Die andere Seite Bayrilas ist unglaublich verletzlich. Doch diese Seite zeigt sie kaum. Der Einzige, der sie eigentlich kennt ist Galamthyel. Sie kommt meist abends zum Vorschein, wenn sie schlafen geht und sich regelmäßig in das Reich der Träume weint. Zu dieser Zeit ist sie am Angreifbarsten. Keiner weiß warum. Nur selten ist Bayrila wirklich glücklich. Auch hier teilt sie die wenigen Momente völliger Glückseligkeit lediglich mit Galamthyel, der es manchmal wirklich schafft, sie zum Lachen zu bringen.

Mit der Liebe hat Bayrila es auch nicht wirklich. Da die meisten ihres Alters Angst vor ihr haben, ist es ihr nicht möglich, Kontakte zu jungen Männern zu knüpfen. Und sobald einer dann doch ihren Geschenken und ihrer Einführung in die Welt der Adligen nachkommt, lässt sie ihn wieder fallen. Denn dann würde er sie niemals wegen ihrer Selbst willen lieben - wer könnte das schon? - sondern lediglich wegen dem materiellen Wert, den sie verkörpert. Was die fleischliche Liebe angeht, hat Bayrila keine Scheu, ebendiese jungen Männer vollkommen für ihre Zwecke auszunutzen. Sie benutzt sie dabei nicht nur für sich, sondern bringt sie auch dazu, andere Mädchen zu verführen - doch dann lässt sie sie meist sofort aufdecken.

Likes:
~ Früchte
~ hübsche Kleider
~ Geschenke
~ Macht
~ Intrigen
~ Wein
~ Lügen
~ jeden Tag, an dem ihre Eltern zuhause sind

Dislikes:
~ Angst
~ Ohnmacht
~ dicke Menschen
~ Tränen
~ Schwäche
~ Armut

Else:
Bayrila hat eine relativ starke Macht, die sie auch nicht selten für ihre Zwecke missbraucht. Und zwar hat sie die Fähigkeit, Menschen zu Staub zerfallen zu lassen - also: Sie umzubringen. Dazu muss sie ihre Zielobjekte allerdings mit mindestens einer gesamten Handfläche berühren. Ein solcher Akt ist auch sehr kräftezehrend, was dazu führt, dass sie gerade danach meist ein wenig verletzlich, aber auch gereizt und angreifbar ist.

 
 

Heute waren schon 1 Besucher (3 Hits) hier!