Tilelli Cartwright

   
 


 

 

Home

Weibliche Charaktere

=> Carla Monique

=> Olivia Bilby

=> Leah Martinez

=> Mai Komo

=> Linnéa Pauls

=> Bayrila Jadylyn de LaFarette

=> Joscelyn de Maime-Oxwell

=> Elin Larsson

=> Odette Jackman

=> Nannuraluk

=> Eris

=> Dysnomia

=> Maisie Poppenhouse

=> Tilelli Cartwright

=> Sutton Pellicano

=> Audrey Quinn Hollester

=> Ms. Cecily Hawthrone

=> Ms. Anabelle Charlotte Conelly

=> Marawighnai Kyreia

=> Lexika Zara MacCallum

=> Makini Babafemi

=> Josephine Maria Kimberley

=> Catalina Perla Hook

=> Bronwyn Clarens

=> Meena Prakash

=> Ylvie Bjørnsdotter

Männliche Charaktere

Rollenspiele

Gästebuch

»The Masquerade«

The Never Never Land

Winterwonderland

 


     
 

Tilelli Cartwright

Name: Tilelli Cartwright
Nickname: Tilelli
Age: 17



Tilelli.
Ein Name aus Afrika.
Und da komm ich auch her.
Afrika, ein weiter Kontinent.
Afrika, mit all seinen Problemen.
Bürgerkriege und Hungersnöte.

Trotzdem habe ich eine schöne Kindheit gehabt. Mein Vater ist mit mir vor vielen Jahren hierher geflohen. Meine Mutter ist noch in Amerika ermordet worden. Von Mrs. Serman. Ich weiß das, weil mein Vater es mir seit ich denken kann eingeprägt hat. Er erzählt mir fast jeden Tag von meiner wundervollen Mutter, die ohne Grund getötet werden musste. Von unserer Flucht aus Amerika in die Weiten von Afrika, die meinen Vater schon immer fasziniert haben.
Ich bin aufgewachsen in einem kleinen Dorf, weit weg von der Zivilisation. Lediglich einmal im Monat sind wir in das nächstgrößere Dorf gelaufen, ein Marsch von mehreren Stunden. Um Essen zu kaufen. Und Kleidung. Meine Freunde sind alle gebürtige Afrikaner. Ich bin die einzige Weiße hier.
Doch das hat eigentlich noch nie jemanden gestört.
Ich gehe mit meinen Freunden jagen. Sammeln. Ich flechte Körbe, trage Wasser vom Fluss ins Dorf und trage meinen Teil in der Gemeinschaft somit bei. Doch ich trainiere auch jeden Tag. Ich werde mit jedem gelaufenen Schritt stärker, schneller.
Und das hat auch einen Grund.
Mein Vater war einmal Agent beim FBI. Er hat meine Mutter getroffen, als ich bereits auf der Welt war. Also ist er nicht wirklich mein Vater. Doch das stört mich nicht.
Er hat die gesamte Aktion von der Vernichtung aller Beweise des Experiments mitbekommen. Und er hat meine Mutter geliebt. Er will Rache üben an Mrs. Serman, die für all das hier verantwortlich ist. Doch er schafft das nicht ohne meine Hilfe. Ich weiß, dass ich anders bin.
Ich bin schneller als alle meine Freunde. Stärker als die stärksten Jungs hier. Ich kann einen Löwen alleine erlegen, wenn ich will.
Ich kann neun Sprachen flüssig sprechen. Afrikaans. Englisch. Französisch. Deutsch. Spanisch. Chinesisch. Schwedisch. Norwegisch. Italienisch. Arabisch. Und jeden Abend liest mir mein Vater Lehrbücher vor. Ich bin klüger als viele Menschen die mehr als doppelt so alt sind als ich. Mein fotographisches Gedächtnis hilft mir dabei, alles zu behalten, was mir gesagt oder gezeigt wird. Ich vergesse nie irgendetwas. Keine Zeile. Keine Rechnung. Kein Gesicht.
Schon seit ich denken kann, ist es mein Ziel, die Mörder meiner Mutter und all der anderen unschuldigen Frauen und Kinder aufzuspüren und sie zu richten. Und jetzt bin ich bereit. Ich bin stark genug und alles ist vorbereitet. In wenigen Tagen werde ich aufbrechen. Ein fliegendes Auto, ein Flugzeug, wird mich nach Amerika bringen. In die Zivilisation, von der ich so viel gelernt habe, von der ich aber nichts weiß. Elektrizität. Etwas völlig Neues für mich. Doch ich bin weiß, was auf mich zukommt.
Wir haben Freunde dort. Wir haben keinen Kontakt zu ihnen. Keiner darf wissen, wo wir uns aufhalten. Aber sie wissen, dass ich irgendwann kommen werde. Irgendwann, wenn ich alt genug bin. Mit meinen 17 Jahren ist es nun soweit. Ich werde aufbrechen. Und ich werde sie finden.

 
 


Tilelli ist eine junge hübsche Frau. Rotblonde Locken umrahmen ihr ebenmäßiges Gesicht. Ihre Hautfarbe ist trotz ihrer Herkunft sehr hell geblieben. Fast elfenbeinartig. Vor Sonnenbrand ist sie dank ihrer manipulierten DNA geschützt. Hochstehende Wangenknochen betonen ihre mandelförmigen dunklen Augen. In dunkler Umgebung wirken sie tatsächlich fast schwarz. Wenn man allerdings genau hinsieht wird man erkennen, dass die Iris braun ist und von einem dunkelbraunen Ring umrahmt wird, der alles noch etwas abdunkelt.
Tilelli ist nicht klein gewachsen. Mit einer Größe von 1.70m gehört sie zum Durchschnitt in ihrem Alter, überragt aber dennoch viele ihrer gleichgeschlechtlichen Mitmenschen. Ihre Arme wirken dabei manchmal etwas zu lang, etwas schlaksig. Dieser Eindruck wird besonders vertieft durch die Tatsache, dass Tilelli sehr dünn ist. Die Muskeln, die sich unter ihrer Haut befinden, kann man nur erahnen.
Alles in Allem wirkt sie wie ein scheinheiliges und braves Mädchen. Erwachsener, als sie aussieht. Entschlossen, aber immer ruhig und nie aufbrausend.
Dieser Eindruck bleibt auch bestehen, wenn man sie anspricht und mit ihr ins Gespräch kommt. Der erste Eindruck ist aber halt nicht immer der, der stimmt.

Never Judge A Book By It’s Cover.

Tilelli ist, sobald sie sich bei jemandem wohl fühlt und ihm vertraut ein völlig anderer Mensch. Aufgeschlossen, glücklich. Eine normale Jugendliche, die ihr Leben in vollen Zügen genießen will. Mit dem einzigen Unterschied, dass sie eine Mission hat, die sie erfüllen will.

 
 

Heute waren schon 1 Besucher (1 Hits) hier!